Donnerstag, 27. Januar 2011

st. pauli

heute auf st. pauli spazieren. ich will ja nicht von den guten alten zeiten schwärmen, damals, als alles noch besser war. mein stammladen war auch das roschinsky's auf dem hamburger berg, das es immer noch gibt, aber nicht mehr dasselbe ist wie vor 20 jahren. ist ja auch gut so. aber irgendwie war ich dann doch ein bisschen traurig, dass es die "washington bar" nicht mehr gibt, an deren theke ich durchaus auch schon versackt bin.


ich befürchte, dass es die "kogge" auch erwischen wird, die sind ja wohl auch am kämpfen. hier also noch mal ein bild, so wie es sie heute noch gibt.
href="http://2.bp.blogspot.com/_LCvTwp3I27g/TUGhBgVAOcI/AAAAAAAAAzU/NxvMvvt93Bc/s1600/CIMG3897.JPG">

zu den gebäuden, die in hamburg kein mensch braucht, gehört das folgende von herrn teherani, der ja in hamburg vedächtigerweise so ziemlich alles bebauen darf. die alte bowlingbahn, die dort vorher war, war sicherlich ziemlich scheußlich. aber sie hat den "mojo club" beherbergt, von dessen nächten ich auch noch was erzählen könnte...



der trashige reeperbahn-charme ist bald so gut wie vorbei und ich kann nicht behaupten, dass mir die entwicklung hier gefällt.

Keine Kommentare: