Mittwoch, 30. Dezember 2009

Gut'n Rutsch!

Also, mein Blog war in letzter Zeit ja etwas langweilig. Wie gesagt, man kommt ja zu nix mehr und ich nicht mehr zum posten. Mein guter Vorsatz fürs nächste Jahr: Das wird wieder besser!

Heute wünsche ich allen, die mich trotzdem noch lesen, einen guten Rutsch und ein wunderbares 2010!

Dienstag, 15. Dezember 2009

es ist mal wieder an der zeit

dass ich auf eine demo gehe. schätze mal, meine mitstreiter in der isebek-initiative werden auch vor ort sein und gemeinsam sind wir stark, gell?! naja, schön wärs... aber jedenfalls finde ich es gut, dass man sich offenbar gerade zusammentut und sich zur abwechslung mal nicht alles ohne protest gefallen lassen will. (auch wenn das plakat ziemlich scheußlich ist...)

Freitag, 11. Dezember 2009

ich bin wieder da

hach, mit zwetschgenbavesen war's leider nix. ich habe derart viel schweinebraten gefuttert, dass die bavesen nicht mehr reinpassten. aber schön war's!

Mittwoch, 2. Dezember 2009

ich bin dann mal weg

man kommt ja hier zu nix mehr vor lauter arbeit! und deshalb mache ich jetzt urlaub, schnappe mir meinen hundi und fahre nach münchen auf den weihnachtsmarkt und schlage mir den bauch mit zwetschgenbavesen voll!

Donnerstag, 29. Oktober 2009

D E R S P E Z I E L L E V E R A N S T A L T U N G S H I N W E I S
Freitag, 30. Oktober 21 h
Die RECHT AUF STADT Gala !
Der Vorverkauf für die Recht auf Stadt-Benefiz Gala am 30.10. im uebel und gefaehrlich hat begonnen: VVK 14 Euro u.a. im Kartenhaus Schanzenstraße (siehe unten). + + +

Hochbunker auf dem Heiligengeistfeld, also im uebel und gefaehrlich. Der Erlös fließt in verschiedene Projekte bzw. in die Vernetzung “Recht auf Stadt”. Danke!


Live dabei: Die Sterne, 1000 Robota, Kettcar akustisch, Gisbert zu Knyphausen, Juri Gagarin, Schwabinggrad Ballett, Kiss Kiss Club DJs: Blockparty Entertainment Deejays & Kiss Kiss Club | Ultrá Sankt Pauli Floor: Pelle Buys, Kopfthema, Zoran Zupanic, Doc Strange, Addicted & Jubie vs. VK Whatever |Film: ‚Empire St.Pauli’

Aus dem Aufruf der Veranstalter uebel und gefaehrlich: “Uns reichts. Wir wollen sie nicht mehr mitträumen, die urbanen Aufwertungsvisionen. Wir lassen uns keine neuen Büro-Appartment-Komplexe, Kreativimmobilien und coole Maisonette-Eigentumswohnungen mehr vor die Nase setzen. Uns steht sie bis hier oben, die Investoren-City in Stahl und Glas, mit ihren austauschbaren Franchise-Gastronomien und Läden. Wir können es nicht mehr hören, das Marketingsprech von der pulsierenden Metropole, während um uns herum die Mieten steigen und die Grünstreifen verdichtet werden. Wir haben keine Lust mehr auf das Unternehmen Stadt, das öffentlichen Raum nur noch als Portfolio von Sahnelagen begreift, die man zum Höchstgebot auf den Immobilienmarkt werfen kann. Wir erklären hiermit: Eine Stadt ist weder Marke noch Konzern. Und ihre Einwohnerinnen und Einwohner sind keine Anhängsel der Standortentwicklung. Erfreut stellen wir fest, dass sich in Hamburg immer mehr Menschen organisieren, um der Umstrukturierung, der Gentrifizierung und der totalen Inwertsetzung ihrer Nachbarschaften ihren Widerstand und ihre Visionen entgegenzusetzen. Wir feiern einen heißen Herbst in Hamburg: Mit den Initiativen Komm in die Gänge, No BNQ, Kein Ikea in Altona, Moorburgtrasse stoppen, Es regnet Kaviar, dem Café Exil, dem Centro Sociale und all den Stadtteilinitiativen von St. Georg bis Wilhelmburg, von St. Pauli bis Hoheluft, die laut und deutlich sagen: Kein Fußbreit der Bruttogeschossflächen-Ideologie! Für Planung von unten! Eine andere Stadt ist möglich!

Dienstag, 27. Oktober 2009

Muffins!

muffins gibt es mittlerweileirgendwie fast jedes mal, wenn jemand geburtstag hat und einen ausgibt. heute diese hübschen exemplare, die auch noch sehr lecker waren:

Donnerstag, 22. Oktober 2009

heute morgen

mal wieder komische leute unterwegs. auf dem weg zur u-bahn kommt mir ein kleiner dicker in so nem grunge-outfit entgegen, so hosen bis kurz unters knie, t-shirt mit halbem arm, nix jacke. draußen sind ca. 10°C ... dann in der u-bahn beim crobaq steht ein typ mit ner nikolausmütze und trinkt seinen kaffee... weia.

Montag, 19. Oktober 2009

sylt

ich glückliche durfte ein paar schöne tage bei strahlendem sonnenschein in list auf sylt verbringen. mein hund fand's auch toll!




55


große freude! dankeschön nach münchen!

Montag, 5. Oktober 2009

filmfest

also, wenn man arbeitet und erst um 18.00 uhr feierabend hat bzw. dann auch noch länger am schreibtisch hockt, weil kollegen im urlaub sind, kommt man ja gar nicht mehr zu den wichtigen dingen im leben. genau gesagt zum filmfest. die ganzen filme, die um 19.00 uhr anfingen, habe ich nämlich alle nicht geschafft. so habe ich in der filmfest-woche leider nur 5 filme gesehen, von denen immerhin keiner richtig schlecht und zwei richtig gut waren. also alles in allem eine halbwegs akzeptable ausbeute. doof nur, dass in der zwischenzeit filme aus dem normalen programm in für mich beknackte programmplätze gewandert sind und ich die jetzt verpasst habe. grrr!

Sonntag, 20. September 2009

landabenteuer

da soll noch mal einer sagen, landleben wäre langweilig!

ich hab dieses wochenende low-t-ball gespielt,
war auf dem erntedankfest in bardowick
und habe mit tom von tokio hotel über hunde geplaudert.

wenn das mal nix ist!

Mittwoch, 16. September 2009

außer mir

interessiert dies wahrscheinlich niemanden, aber ich finde es sehr faszinierend, wie man darüber diskutieren kann, ob zombies rennen können.

http://www.fuenf-filmfreunde.de/2009/09/14/zombies-evolve-get-over-it/#comments

noch mehr protest

Howdy and let's go!

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Wed, 16 Sep 2009 10:50:20 GMT
Von: info@fundbureau.de
An: info@fundbureau.de
Betreff: Einladung Flashmob morgen 19 Uhr


liebe freundinnen und freunde der sternbrücke!

erstmal danke für all den support und die probs der letzten wochen. fühlt sich
schon ganz schön gut an, nicht alleine zu stehen!

langsam haben wir uns von dem schock der kündigung unserer mietverträge erholt
und uns einen ersten überblick verschaffen können. wir wissen nun in etwa wo wir
stehen, leider aber noch nicht wirklich wo die reise hingeht.

daher brauchen wir eure unterstützung! denn wir machen nun erstmal das, was wir
clubs am allerbesten können: laut sein!

wir treffen uns morgen (do, 17.09.) um punkt 19h vor dem eingang des rathauses
und schreien uns gemeinsam unseren frust von der seele.
bringt megaphone, rasselt rasseln, hupt hupen oder macht, was sonst noch laut
ist! und brüllt mit uns hilfe! aus tiefster seele! genau eine minute lang!

denn das brauchen wir dringend: hilfe für uns subkulturclubs an der sternbrücke
und auch anderswo, hilfe für unsere freunde im gängeviertel, hilfe für die
künstler im frappant und all die anderen subkulturellen enklaven, die tapfer dem
investorenwahn entgegenstehen und unsere stadt zu etwas besonderem machen! gebt
uns die räume, den rest machen wir schon!

seid bitte pünktlich, um 19:01 uhr ist der ganze spass auch wieder vorbei.

wir würden uns einen ast abfreuen, wenn ihr auch freunde und kollegen motiviert,
uns lautstark zu begleiten! spread the word! aktiviert eure verteiler, postet es
auf facebook, schreibt es in eure blogs, erzählt es rum und ladet ein!

danke und liebe grüsse von der sternbrücke
und dem Fundbureau-Team

p.s.: links zur onlinepetition (2700 unterzeichner) und zum facebook-cause (5500
unterstützer) findet ihr auf http://sternbruecke.de und hier noch ein
interessanter blog, der es auf den punkt bringt:
http://1inchforward.com/blog/allgemein/bessere-kulturpolitik/
p.p.s.: danach auf ein bier ins gängeviertel?
p.p.ps.: radios mitbringen und fsk hören soll keine schlechte idee sein!

Montag, 14. September 2009

schanze

am samstag war im ansonsten ja sehr piefigen abendblatt ein sehr netter artikel über das schanzenviertel, genau gesagt, ein porträt über "Die Grande Dame der Schanzen-Szene" Irmgard von Sudnitz, 95 jahre alt. hier die passage, die ich besonders schön fand:

"Heute vermisst sie bei vielen jungen Leuten das Engagement. Viele kämen nurnoch in die Schanze um sich "in die Cafés zu setzen und zu glotzen". Von denen "kommt nichts, das sind Fremdkörper, die versperren nur die Wege". Und sie machten nicht mal mehr Platz, wenn Ältere ihnen auf den Gehwegen entgegenkämen. Wenn dazu noch kleine Läden wegen der hohen Mieten nach und nach verschwinden und mit ihnen das persönliche Gespräch, dann "stimmt etwas nicht". Dann müsse man sich gegen die Entwicklung wehren. Laut und vernehmlich."

(Hamburger Abendblatt vom 12./13. September 2009)

Mittwoch, 9. September 2009

t31

während unsere perle gefühlte zehn monate im urlaub war, gab es mittags nichts zu essen und man musste mal auf auswärts ausweichen. phänomenal ist der thai-asia-imbiss gegenüber:



da stehen ein haufen freundlicher, immer gut gelaunter asiaten in einer winzküche, die haben voll den überblick, erfüllen extrawünsche, lachen meistens miteinander, und als goodie gibt es zum essen immer entweder ein stück obst, einen glückskeks oder eine minibuddel pflaumenwein.

das essen finde ich allerdings nicht soooo dolle (nichts geht bislang über den bok in der bartelsstraße) - mit einer ausnahme: T31



das sieht so aus und ist sowas von lecker!

Montag, 31. August 2009

heidi heida



auf der lüneburger heide, diesem wunderschönen land
ging ich auf und ging ich unter, allerlei am weg ich fand
hollerie hollera ha ha und jucheihrassa und jucheirassa
bester schatz
bester schatz
denn du weißt, du weißt es ja

melodie muss man sich jetzt dazudenken. irgendwie ein komischer text, oder?! was weiß denn der beste schatz? muss er das wissen? und warum? wenn man genug heidjerschnaps getrunken hat, ist das wahrscheinlich egal.

im gegensatz zu meiner lieben freundin, die dieses photo gemacht hat, das ich jetzt einfach mal ungefragt veröffentliche, habe ich es dieses jahr nicht zur heideblüte nach amelinghausen geschafft. was nix neues ist. aber schön isses da doch!

Donnerstag, 27. August 2009

schulferien vorbei

ach was war das schön in den letzten wochen. man konnte schön um's kaifu laufen, ohne über müllberge zu stolpern, ohne josie von den essensresten wegzerren zu müssen, ohne dass einem die mc donald's papiere am hacken klebenbleiben, keine herumliegenden bierflaschen.

eigentlich hatte ich immer gedacht, dass die kinder in eimsbüttel einigermaßen erzogen sein sollten - wir sind ja hier nich in mümmelmannsberg oder auf der veddel, wa?! -, aber irgendwie is nicht. oder gehören die alle zu ner generation, denen die eltern immer alles hinterhergetragen haben, und die einfach nicht mehr wissen, dass sich der müll nicht von alleine wegträgt?

Freitag, 21. August 2009

josie bei der arbeit



und ich möchte dann auch hund sein.

Donnerstag, 20. August 2009

zur abwechslung

mal wieder etwas politisches. ich habe so nebenbei auf meinen lieblingsblogs das thema internetsperren wegen kinderpornographie verfolgt. allerdings eben auch nur so nebenbei, und irgendwie habe ich immer nicht so richtig kapiert, was eigentlich das problem ist. frau gröner hat nun auf einen beitrag hingewiesen, der für doofe geschrieben ist. und jetzt habe ich es auch verstanden. wollte ich euch nicht vorenthalten.

http://blogs.hr-online.de/nightline/2009/08/19/familientreffenerprobte-argumentation/

Montag, 10. August 2009

grillen à la francaise

gestern bei einer freundin zu einem sehr französischen grillfest eingeladen gewesen.
ankunft zwischen 12.00 und 12.30.
zuerst gab es einen apéritif, so wie es sich in frankreich gehört. ich kannte bislang nur kir, hier gab es weißwein mit sirop de violette. keine ahnung, was das war, schmeckte entfernt nach lavendel. farbe violett. dazu käsewürfel und salzstangen.
gegen 14.00 uhr war das fleisch soweit fertig, die gäste hatten salate mitgebracht, dazu gab es einen frischen roséwein. lecker!
nach einer angemessenen pause gab es dann irgendwann den käse und den schnaps. auf letzteren habe ich verzichtet - der käse passte erstaunlicherweise noch gut rein.
nach einer weiteren angemessenen pause den nachtisch, den die gäste mitgebracht hatten: kuchen, mousse au chocolat, obstsalat und cookies, was man alles probieren musste. dazu crémant.
und zum schluss den obligatorischen café. (den habe ich dann auch nicht getrunken, stattdessen noch ein glas von dem rosé.)
das war dann so gegen 18.00 uhr.

und jetzt war mir auch klar, warum man in frankreich mit grillen schon am mittag anfängt...




(im übrigen waren da sehr nette menschen und ich war schwer beeindruckt, dass die alle im prinzip 3 sprachen fließend sprechen - französisch, deutsch und elsässisch, wovon ich kein wort verstehe.)

Freitag, 7. August 2009

am abend einen fuchs aufgeschreckt, der wahrscheinlich nach den lecker duftenden hühnern ausschau gehalten hat. nachmittags einen grünspecht gesehen, hier schwirren petrolfarbene libellen herum, beim spazierengehen brombeeren und wilde pflaumen genascht und dabei über die hügel rüber zum schwarzwald geguckt. glücklich-sei.

Mittwoch, 5. August 2009

dies ist ferrette




falls mal jemand gucken will, wo ich bin
www.sundgau-sudalsace.fr

Dienstag, 4. August 2009

vacances à oberdorf

gestern habe ich feststellen dürfen, dass hähne auch nachts krähen. (dachte, die schlafen...) letzte nacht war zum glück stille und hahn hat freundlicherweise erst so gegen 9 vor meinem fenster gekräht und reingeglotzt, als ich eh aufstehen wollte.

ebenfalls gestern miggi (collie) zöpfchen geflochten, die bis heute nicht überlebt haben.

die einzigen tiere, die richtig nerven, sind fliegen und ich hasse es, wenn die sich auf meinen kopf setzen. hier im haus gibt es in jedem zimmer mindestens eine fliegenklatsche und ICH BENUTZE SIE!

Montag, 3. August 2009

bonjour alsace

gestern morgen in aller frühe in den zug gen basel gesetzt. fand es erst etwas unverschämt, dass ich mir einen platz im ICE reserviert hatte und dann einen alten, schrabbeligen IC vorgesetzt bekam, was jetzt die uralten züge sind, die vor urzeiten mal als interregios durch das land gefahren sind. hab mich dann aber nicht weiter aufgeregt, weil der zug leer war und ich die meiste zeit das abteil für mich alleine hatte, josie wurde unterm sitz nicht entdeckt und ist schwarzgefahren, und wir sind dann recht entspannt am mittag angekommen.

heute beim spazierengehen einen kleinen frosch gesehen und brombeeren vom busch gegessen.

Donnerstag, 30. Juli 2009

film gucken am millerntor

da wollte ich schon ganz lange mal hin und gestern hat's geklappt. warmes wetter, toller ausblick, bequeme sitze, nette begleitung, film war auch ok, feine sache das.

Dienstag, 28. Juli 2009

konsumglück

dieses teil wollte ich mir schon seit e w i g k e i t e n zulegen. jetzt gab's das bei amazon uk im angebot, und jetzt gehört es mir! yeah!

Freitag, 24. Juli 2009

weil der jungfernstieg mal wieder wegen irgendeinem (wahrscheinlich sport-) event halb gesperrt ist, habe ich nicht den bus genommen, sondern die u-bahn. von der europa-passage kann man nämlich direkt in die u-bahn laufen. wenn ich geahnt hätte, dass ich gefühlt eine halbe stunde durch d i e s e gänge laufen muss, um zum gleis der u2 zu kommen, dann wäre ich obenrum gelaufen...


Mittwoch, 22. Juli 2009

wg-leben

haben festgestellt, dass in unserer WG eigentlich ich der junge bin und mein mitbewohner das mädchen ist.

seine seite: verschiedene tiegel und tuben mit kosmetika, zwei verschiedene düfte, zahnpasta, ein ganz hübscher zahnputzbecher.

meine seite auf der ablage im bad: niveacreme, tagescreme, zahnreinigungszeugs, meine elektrische zahnbürste, seine elektrische zahnbürste (die passt nämlich nicht mehr auf seine seite).

meine dvd-sammlung: tarrantinos, abel ferraras, aliens und terminators
seine dvd-sammlung : sissi, noch mehr romy schneider, eine braut zum verlieben, patrick dempsey, sex and the city

gemeinsam haben wir dafür unsere cd-sammlung: george michael und madonna. und beide können wir nicht handwerkern. dafür aber trinken und feiern.

Freitag, 17. Juli 2009

josie

hat jetzt auch fürs büro einen neuen schicken trinknapf bekommen



und eine decke in den firmenfarben.



(beides gerade nicht bewohnt, weil mein hund sich vor dem unwetter ins cutting archiv geflüchtet hat, was keine fenster hat und dunkel ist)

testsieger supermärkte

ist hiermit aldi in der eimsbüttler chaussee! das teil ist aufgeräumt, hat leckere sachen, ist günstig, nettes personal! das wird jetzt meiner!

Montag, 13. Juli 2009

einkaufen in der belle

also, die einkaufssituation in der belle sind ja nicht sooo berauschend und ich vermisse meinen alten edeka am holstenbahnhof ein wenig. wir haben hier

penny, schäferkampsallee:

den habe ich als ziemlich ruschelig und oll in erinnerung, und nachdem die einhellige meinung in meiner nachbarschaft ist, dass das der blödste penny weit und breit ist, werde ich mir den sparen.

penny, eimsbüttler straße:
nicht ganz so ruschelig-oll, aber auch nicht so dolle. irgendwie sind die immer so vollgestopft. an der kasse steht man irgendwie immer lange an und kommt dabei gerne in versuchung, doch noch ne tüte von den feuerdrachen (ca. 1mio kalorien) mitzunehmen. dafür gibt es da keine guten weißweine.

edeka, eimsbüttler straße:
lässt insofern zu wünschen übrig, als er nur ungefähr das halbe angebot vom edeka holstenstraße hat. d.h. da fehlen die ganzen luxusabteilungen wie die asia-ecke, gemüseangebot, bio-extras und so. irgendwie wirkt der auch ungemütlich, man geht da nicht so wirklich gerne hin.

aldi, eimsbütteler chaussee:
neulich nur mal kurz dagewesen und fand den ersten eindruck ganz ok. bekommt noch eine zweite chance.

rewe, max brauer allee:
der hat ein halbwegs gutes sortiment, ist auch ganz ordentlich und an sich macht das einkaufen da spaß, allerdings wartet man irgendwie immer ewig an den kassen.

wir haben festgestellt, dass ein türkischer imbiss in der nähe fehlt - dafür gibt es zig portugiesen um die ecke, die man nun nicht so braucht. der gemüsehändler an der ecke ist teuer, hat aber auch leckere sachen und bio-brot und meine bio-milch. der belle-kiosk hat eigentlich immer auf (schlecht für mich, weil man mal eben kurz chips + bier holen kann) und budni um die ecke ist auch fein.

Freitag, 10. Juli 2009

übel & gefährlich in der schanze

von diesem sehr empfehlenswerten etablissement
http://www.uebelundgefaehrlich.com/
bekomme ich immer den newsletter. dass die nicht nur ein gutes programm anbieten, sondern auch eine politische meinung haben, finde ich gut. und da die sehr schön ausdrücken, was ich über die entwicklung - nicht nur in der schanze - denke, möchte ich euch den nicht vorenthalten:

Also,

bevor hier das letzte alte Haus abgerissen oder marmorsaniert ist,
bevor das letzte Kino geschlossen, der letzte Buchladen rausgeekelt,
die letzte Oma aus ihrer Wohnung ins Heim genötigt wurde und die
ganzen kaufschwachen Studenten nach Wilhelmsburg umgesiedelt sind, am
besten gleich mit der kompletten gottverdammten Uni, weil aus der
alten kann man bestimmt ein tolles Einkaufsquartier machen – bevor
Sie, werte Leser, hier also alle nicht mehr wohnen und leben können
und wollen und nur noch Zaungäste sind, damit die Firma Stadt ihr
Säckel schön voll machen kann, um zum Beispiel die ein oder andere
Landesbank vor der eigenen Dummgier zu retten oder verlustbringend
Krankenhäuser zu privatisieren; bevor hier also alles aus Geldgeilheit
und Gleichmachungswahn vernichtet ist und kaltgestellt und verödet,
bevor hier überhaupt einfach nichts mehr ist, was das Leben lebenswert
macht, und alle, die dagegen sind oder im Weg stehen, ihre
Schneidezähne aus Schlagstöcken klauben müssen, aber kein Geld haben,
sich neue zu kaufen; bevor wir also endlich alle zu Tode gefilmt,
geregelt, geklagt und verarmt wurden, und unsere Überreste sich am
Stadtrand türmen, auf dass wir dort die Viertel beleben für H&M in
zehn Jahren, für den ewig wuchernden Kreis der Krake Kapital; bevor
also nur noch Musicalbesucher, Messefressen und eigentumsgeile
Polizeigewaltbeführworter durch jene Straßen flanieren, wegen deren
Andersartigkeit und Lebendigkeit wir dereinst nach Hamburg gezogen
sind; bevor es also verdammt noch mal soweit ist, bitten wir inständig
um zivilen Ungehorsam und kluge Reaktion gegen Mauerbauer, Rausklager,
Draufhauer und Ausbeuter. Sonst singen wir bald alle brav im Chor:
„Aber hier leben, nein Danke.“ Und sind raus.

Freitag, 3. Juli 2009

übrigens

war der hundenapf dann doch wieder lieferbar, und das teil ist genau so chic, wie ich es mir vorgestellt hatte! hab das gleiche ding noch mal in größer und noch eins in schwarz bestellt. josie wird's egal sein - hauptsache der napf ist voll.

Wir haben uns gefragt,

wer die Eiswürfelmaschine von unseren Getränkefuzzis wohl benutzt. Seit gestern weiß ich's - die Jungs von der Nord Bar.

an sich ist an diesem ding ja nix besonderes



bemerkenswert fand ich dann aber diesen hinweis:



äh, was soll denn sonst damit gemeint sein? wozu diese erläuterung? hat da schon mal jemand angerufen und gefragt, was denn das neue testament sei und was er damit anfangen soll? merkwürdig.

Montag, 29. Juni 2009

hamburg dorf



also, eigentlich bin ich ja nur von einem dorf (altona-nord) ins nachbardorf (eimsbüttel) gezogen, und weil die gegend um die christuskirche schon seit jahren unser kiez und die diversen kneipen unsere zweiten wohnzimmer sind (gloria, mareas, und unser EM-studio - und bald wieder WM-studio -, das bacana), ist alles seltsam vertraut.

und das ist unser neues zuhause:



die getränkefuzzis unten haben zum glück moderate öffnungszeiten, die jungs schlafen gerne aus und arbeiten abends auch nicht allzu lange. etwas unangenehmer ist dagegen die wäscherei nebenan, deren maschinen gegen 7.15 angeworfen werden. aber auch die schlafen gerne aus, samstags geht's erst um 9 los. ich hoffe jetzt noch, dass die babypause vom blumenladen gegenüber bald zuende ist.

Donnerstag, 18. Juni 2009

alles neu

zur feier der neuen wohnung soll mein hund auch einen neuen futternapf bekommen, damit die ästhetik unserer neuen küche nicht durch solche profanitäten getrübt wird. ich habe mir dieses modell ausgesucht:



und genau das ist gerade nicht lieferbar. toll. angeblich benachrichtigen die einen, wenn das wieder erhältlich ist.

Freitag, 12. Juni 2009

wir haben eine wohnung!

es ist unglaublich aber wahr, wir haben eine wohnung gefunden! zuerst dachte ich ja, dass mein leben jetzt keinen sinn mehr hat, da ich mich ja monatelang mit nichts anderem beschäftigt habe. aber wie es aussieht, wird es in meinem leben ab sofort neue aufgaben geben, nämlich unser neues zuhause zu renovieren.

dass das ganze einen haufen geld kostet und überhaupt unsere wohnung viel zu teuer ist, muss man besser ausblenden, und sich stattdessen freuen, dass man hier wohnt:

Mittwoch, 3. Juni 2009

kunst in der schanze

in einer seitenstraße an einer häuserwand entdeckt. gefällt mir.


Donnerstag, 28. Mai 2009

isebek

da mir grad nichts zum bloggen einfällt, weise ich doch mal wieder auf die isebek-initiative hin. leider habe ich nicht die zeit, um mich da ernsthaft zu engagieren, aber ich denke, spenden sind da gut angelegt, um den eimsbüttler politikern einhalt zu gebieten.

http://www.isebek-initiative.de/

Montag, 25. Mai 2009

auch diesen ausblick

wird es so bald nicht mehr geben, wenn erstmal unten alles zugebaut ist. siehe früherer eintrag zu tollerort. dann steht da nämlich dieses neue bürogebäude, was kein mensch braucht, genau davor.

neulich abends auf st. pauli

dieser kleine, unscheinbare busch an dieser hässlichen ecke hinter der kleinen freiheit hat derart betörend geduftet, dass ich erstmal stehenbleiben und schnuppern und das teil dann auch unbedingt fotografieren musste.

Dienstag, 19. Mai 2009

bestens amüsiert habe ich mich

mit diesem typen:



das ist ralf und der ist der held einer plüschtier-soap, die von zwei berlinern erdacht wird. weitere infos hier:
http://www.interpicnic.de/humana_inhalt.htm


falls ihr mal in berlin seid, oder die zwei wieder in hamburg auftreten, kann ich die wärmstens ans herz legen.

danke sigrid!

Donnerstag, 7. Mai 2009

wohnungssuche sucks

also, dass die wohnungssuche nicht lustig werden würde, wusste ich ja vorher. aber nützt ja nix. dass einen die makler gerne verarschen, ist ja auch nix neues. gestern dachten wir auch wieder, wir spinnen. wir haben uns folgende wohnung angeschaut:




RICHTIG hätte es heißen müssen: stockdunkle wohnung - zwei zimmer hell aber eigentlich wegen lautstärke unbewohnbar.
bis auf die 2 zimmer nach vorne raus, hätte man selbst im sommer bei mittagssonne licht anmachen müssen, weil das teil so duster war. sowas als "hell" zu verkaufen ist ein schlechter witz!

also, wir suchen immer noch!
mittlerweile verzweifelt!!!
jeder hinweis auf eine bezahlbare 3-4 zi-whg wird dankend angenommen!!!

Dienstag, 5. Mai 2009

Dienstag, 21. April 2009

bei erna ist es schön!


toller ort?

wo jetzt diese baustelle ist, waren bis vor kurzem noch die strandbars, wo man im sommer schön sitzen und auf die elbe rüber zum tollerort gucken konnte.
href="http://1.bp.blogspot.com/_LCvTwp3I27g/Se2ByjPHRoI/AAAAAAAAAjc/dMNCKxK2QFs/s1600-h/CIMG2813.JPG">

da soll jetzt dieses teil entstehen:

schade. auch diese gegend kann man bald vergessen, weil es dort nur noch glatt und ohne charme ist.

hafenmuseum

fand ich toll! http://www.museum-der-arbeit.de/Hafen/


Montag, 6. April 2009

auf'm dom

gibt's bekanntlich bei heidmann die besten kirschtaschen. (wahlweise apfel- und quarktaschen) am besten gleich ein paar mehr kaufen, kann man am nächsten tag 1/2 minute in die microwelle tun, dann schmecken sie noch mal fast so lecker wie frisch.


alter elbtunnel

samstag mal durch den alten elbtunnel zur anderen seite gelaufen um zu gucken, ob man da spazierengehen kann. kann man. ist aber nicht schön da. und deshalb bin ich dann wieder zurückgelaufen und habe diese ecke als zwar ruhig aber hässlich abgehakt. der alte elbtunnel mit seinen schönen kacheln - am besten finde ich ja die ratten, die das bein annagen - ist aber trotzdem immer wieder einen besuch wert.



Freitag, 3. April 2009

frühling in planten un blomen

endlich ist es soweit!
frauchen kann in der sonne sitzen und hundi ihren geschäften nachgehen.